Warum

Alles für das unabhängige Buch

Immer noch hot: Die Hotlist der unabhängigen Verlage wird im Frühjahr 2018 bereits zum zehnten Mal ausgeschrieben und ist zu einem der wichtigsten Instrumente geworden, um das zu zeigen, was die unabhängigen Verlage für den Reichtum, die Qualität und den Erfolg der Buchkultur im deutschsprachigen Raum leisten. Seit 2009 wird jährlich der Preis der Hotlist für ein Buch aus einem deutschsprachigen unabhängigen Verlag vergeben. Der begleitende Zettelkasten, der Hotlistblog, startete 2012 und will nicht nur das beste eine finden, sondern alle besten Bücher.

Der Hotlistblog sichtet, schwärmt, birgt alte und neue Schätze und zeigt darauf: auf die vielen schönen, stillen, besonderen, kompromisslosen oder unbeachteten Publikationen der unabhängigen Verlage. Sprachrohr will er sein der Independents (klein, fein und mein) aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – den Garantieträgern von „Würze, Farbigkeit und Vielfältigkeit” in der deutschsprachigen Bücherlandschaft, wie es auf der Facebook-Seite der Hotlist heißt.

Die Beiträge erscheinen unregelmäßig, mal zeitlich engmaschiger, mal luftiger. Sie richten sich an alle geschätzten Lesenden! Sie sind uns wichtig. Empfehlungen aus den Verlagen, von Autorinnen und Autoren und vom Lesepublikum nimmt die Redaktion gern entgegen.

Leitung Redaktion: Senta Wagner (senta.wagner@chello.at)

aktualisiert: 28.02.2018

Advertisements