Affirmatives vom Firwitz (7)

Französische Literatur aus Sicht eines ihrer besten Kenner – Hanns Grössels Essays und Kritiken Wer sich für Literatur aus Frankreich interessiert und nicht mehr ganz jung ist, wird in den Feuilletons der überregionalen Zeitungen, aber auch in verschiedenen Büchern dem Namen Hanns Grössel begegnet sein; als Übersetzerangabe oder als Verfasser von Vor- oder Nachworten. In… Affirmatives vom Firwitz (7) weiterlesen

starfruit publications und mit Ann Cotten in den USA

Seine Bücher fielen wie die Äpfel vom Baum. Dass es ganz ausgesuchte Exemplare von besonderer Güte und überschaubarer Menge sind, versteht sich für Manfred Rothenberger, den Verleger von starfruit publications, von selbst. In dem 2009 gegründeten Verlag (gemeinsam mit Kathrin Mayer) aus Fürth leistet man es sich mit großzügiger Geste, „anspruchsvolle Inhalte und gute Kunst… starfruit publications und mit Ann Cotten in den USA weiterlesen

Reden übers Schweigen (mit Laura Freudenthaler)

Eine stille, eindringliche Geschichte, die noch lange nachwirkt: Laura Freudenthaler hat im Herbst 2017 ihren ersten Roman Die Königin schweigt im Literaturverlag Droschl veröffentlicht. Hier auf dem Blog gab es in der Prosa-Reihe vorher schon einen Ausschnitt zu lesen. Die Hauptfigur Fanny, eine alte Dame, verbringt ihre Zeit meist allein mit ihren Erinnerungen. Beim Lesen… Reden übers Schweigen (mit Laura Freudenthaler) weiterlesen

Indie-AutorInnen schreiben für uns – Angelika Reitzer (17)

Wer bei einem unabhängigen Buchverlag seine Bücher verlegt, die und den nennen wir einfach mal Indie-Autorin und Indie-Autor. Die beiden müssen das nicht immer bleiben, Literatur lässt sich nicht binden, aber es ist schön, wenn es so ist. Beim Hotlistblog kommen die fertigen Werke, Romane, Erzählungen, Lyrik, so benannter AutorInnen in die schmucke Auslage. In… Indie-AutorInnen schreiben für uns – Angelika Reitzer (17) weiterlesen

Wenn die Liebe von den Lippen fliegt

Tiere sind „gut zum Denken“, wie Claude Lévi-Strauss festgestellt hat, und mit der Darstellung von Tieren, etwa im Märchen, können Menschen ihre eigenen Erfahrungen ergründen. Vielleicht hat diese Idee auch Richard de Fournival inspiriert, Mitte des 13. Jahrhunderts das Liebesbestiarium zu verfassen, eine Sammlung von Anrufungen, Erklärungen, Klagereden eines Liebenden an eine unbekannte Dame, in… Wenn die Liebe von den Lippen fliegt weiterlesen

Weihnachtspost

Das Jahr neigt sich, Schnee und Weihnachtsglitzer stehen vor Tür. Auch wir schließen unsere Pforten, nicht ohne die passende Lektüre für den Winterschlaf zu empfehlen. Den Buchdeckel zieren grazile Buchstaben beim tänzelnden Hochseilakt: Bastian Schneider beglückt uns mit Vom Winterschlaf der Zugvögel, dem Hauch eines Buches, erschienen im Sonderzahl Verlag in Wien, dem Verlag, der… Weihnachtspost weiterlesen

Das amerikanische Gefühl und ein Gespräch

Mehr als drei Jahre ist es her, dass Theodora Bauer hier auf dem Blog ihren ersten Auftritt hatte: mit ihrem Romandebüt Das Fell der Tante Meri. Es sorgte bei Publikum und in den Medien für Staunen und Begeisterung, weil ganz arg junge Debütantin, gewichtiges zeitgeschichtliches Thema, kühne und gewitzte Umsetzung. Dann war meist Stille und… Das amerikanische Gefühl und ein Gespräch weiterlesen