Home

image001Aus Leipzig wird glücklich und erschöpft vermeldet: Die SuperverlegerIn-Bastelaktion für die UV-Lesung 2015 ist erfolgreich abgeschlossen, die teilnehmenden Autorinnen und Autoren aus unabhängigen Verlagen können dank der finanziellen Unterstützung fair bezahlt werden, das Lesevolk sich ab sofort um die Gestaltung seines Abends kümmern – das Programm steht nämlich auch schon fest.

Am 13. März, dem Leipziger Buchmessefreitag,  geht ab 20 Uhr die diesjährige sechste UV-Lesung in Anwesenheit eines Superverlegers über die Bühne. Zum aufregenden Programm im Lindenfels Westflügel gehts hier.
„Mit Lenos aus der Schweiz, Septime aus Österreich, Liesmich, parasitenpresse, Klöpfer & Meyer, Fuchs & Fuchs und der Frankfurter Verlagsanstalt gesellen sich gleich sieben neue Verlage in die Reihe der Unabhängigen, die das UV-Programm 2015 bestreiten.“

Und so sieht der lebensgroße Superverleger aus: Smart wie er ist, trägt er sein Haar kurz à la Leif Greinus (Verlag Voland & Quist), wegen seiner Sehschwäche trägt er die Brille von Daniel Beskos (mairisch Verlag), der Bart steht ihm wie Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag) und hemdmäßig ist er lässig wie Axel von Ernst (Lilienfeld Verlag). Ein Ständer gibt dem Pappensemble Halt und Würde, darüber freuen darf sich eine „edle Bestellerin“ aus Leipzig.

Vorlage Superverleger-1Worum gings bei der ganzen Crowdfunding-Bastelei? Um den Preis der Unabhängigkeit, wer ihn bezahlt, warum die Eintritte nicht reichen und wo die öffentlichen Förderinstitutionen versagen. „Wer liest, soll dafür entlohnt werden“, sagen die UV-Macherinnen Irina Kramp und Christine Koschmieder und ließen sich was Witziges einfallen. Mit insgesamt 101 Bastelsets, die es zu erwerben gab, und einem deutlichen kulturpolitischen Signal dahinter wollte man Geld in die Honorarkasse der Autorinnen und Autoren und anderer Fleißiger spülen. Wer die Zeichen verstand, hat gebastelt, bestellt oder großzügig gespendet. Aus Leipzig geht ein großes Dankeschön an sie alle, die Ware dürfte inzwischen bei ihnen sein: Stoffbeutel, rote Socken, Postkartensets (siehe Bild). Mehr Bastelwillige und einen größeren Aufruhr im Literaturbetrieb statt eines Hauches hätten sich die Initiatorinnen schon gewünscht.

Ein lesenwertes Gespräch mit Irina Kramp über die aktuelle Kampagne und alle Hintergründe von UV – die Lesung der unabhängigen Verlage e. V. gibt es bei we read indie.

Postkartensets_komplett

 

 

 

 

 

 

 

Senta Wagner

(Bildquellen: UV, Kramp)

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Marktplatz – Superverleger und Programm UV-Lesung 2015

  1. Pingback: SuperverlegerIn « Lyrikzeitung & Poetry News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s